Langer Tag der Stadtnatur – Ein Projekt der Loki-Schmidt-Stiftung

12./13. Juni 2021 – Wir sind dabei!

Sa/So, 12.06.2021, 11:00 – 14:00 Uhr

Kinder sähen ihr eigenes Blühbeet zum Mitnehmen

…und bekommen Blüh-Patenschaft für eine Blühwiese

Kinder sähen Blühbeet und bekommen Zertifikat. Zusammen mit den Erntemajestäten und Experten pflanzen wir eine kleine Blühwiese zum mitnehmen. Kinder werden Blüh-Botschafter für 20 qm Blühwiese mit den gleichen Blumen in den Vier- und Marschlanden.

Veranstaltungsort: Vierländer Gartenbaubetrieb Michael Bornhöft, Kirchwerder Landweg 197,21037 Hamburg

 

 

Sa/So, 12.06.2021, 11:00 – 14:00 Uhr

Die perfekte Balkonbepflanzung

im ökologischen Balkonkasten zum mitnehmen

GVM Gemeinschaft Vier&Marschlande – Nahtürlich. Wir bepflanzen mit unseren Erntemajestäten und Experten einen ökologischen Balkonkasten zum mitnehmen.

Veranstaltungsort: Vierländer Gartenbaubetrieb Michael Bornhöft, Michael Bornhöft, Kirchwerder Landweg 197,21037 Hamburg

 

 

Damit das Leben gerade jetzt bunt wird

Hamburg ist das Zuhause von mehr als 240 Bienenarten. Viele davon sind jedoch im Bestand gefährdet. Wir möchten etwas tun, um den Bienen in Hamburg neue Lebensräume zu geben und damit der Umwelt zu helfen. Darum haben wir eine Blütenpatenschaft übernommen. Für die Umwelt, für die Bienen, für unsere Region und für uns auf 2.000 m2 direkt bei uns in der Region für 1.000 Euro Spende.

 

 Übergabe von 13.157 Unterschriften der Petition gegen die Tide auf der Dove-Elbe am 04.10.2020 am Hamburger Rathaus

„Bergedorf und die Vier- und Marschlande stehen geschlossen zur Erhaltung der Dove-Elbe als einzigartiges Naturschutz- und Naherholungsgebiet, Wassersportrevier und landwirtschaftlich genutztes Gebiet mit sportlich und touristisch überregionaler Bedeutung“

Dove-Elbe erhalten – Bedeutung für Tourismus und Wirtschaft im
Bezirk Bergedorf am und auf dem Wasser

WSB und GVM setzen sich dafür ein, dass die Dove-Elbe in ihrer jetzigen Form erhalten
bleibt und nicht an die Tideelbe angeschlossen wird. Nur so kann sie als wichtiger
Wirtschafts-, Tourismus- und Freizeitstandort des Bezirks Bergedorf weiterbestehen.